Recent Posts

Scully

Scully

Mit Scully ist unser Picard-Traum in Erfüllung gegangen. Lange hatten wir auf den Moment gewartet, uns bei Züchtern der Rasse Berger de Picardie vorgestellt und Kontakt mit anderen Picard-Menschen aufgenommen. Mitte Oktober 2019 wurde dann unser Mädchen in Gelsenkirchen, bei Annegret und Heinz May in 

Rasseportrait des Picards

Rasseportrait des Picards

„Hier! „schallt es über den Hundeplatz. Alle Hunde rennen folgsam zu ihren Hundeführern, setzen sich und warten aufgeregt auf das nächste Kommando. Alle, bis auf den Picard, der sich betont langsam aus dem Platz erhebt und sich in einem erhabenen, majestätischen Trab zu seinem Menschen 

Der große Tag ist gekommen

Der große Tag ist gekommen

Lange ist es her, da seid ihr uns des frühen Morgens und noch den ganzen Tag über, in die Hände gefallen, und wir liebten euch vom ersten Augenblick.

Mehr als acht Wochen haben wir Tag und Nacht auf euch aufgepasst, euch liebevoll umsorgt, euch gehegt und gepflegt und unser Bestes gegeben, um euch auf diesen „großen Tag“ vorzubereiten, den Umzug in eure neuen, picardverrückten Familien.

Und nun nochmal ein letztes Foto von jedem von euch, bevor es auf die Reise ging.

Fräulein Himmelblau

Ambra, unsere Erstgeborene, ist ein ausgeglichenes, liebevolles Mädchen, die bereits in der Welpenstube, die Hängebrücke meisterte, wie keine andere. Wie soll es da anders sein, sie wird ein Berg-Picard und kann sich auf ausgedehnte Bergtouren in der Schweiz mit Frauchen Eva und Tochter Rebecca und ihrer neuen vierbeinigen Freundin Ladina freuen.

Fräulein Sonnengelb

Aponi, der kleine Schmetterling der Holunderhofbande. Wenn sie eine Kamera sah – und das passierte bei uns sehr oft – konnte sie posen, wie ein Fotomodell. Sie zieht zu Ute und Michael in den hohen Norden nach Ostfriesland. Wir wünschen ihr zusammen mit ihren Menschen tolle Strandspaziergänge am Meer.

Fräulein Wiesengrün

Auri, unsere Rakete, die kleine, selbstbewusste Herausforderung 😉 Sie zieht nach Krefeld ganz in die Nähe ihres Papas Idefix, der da vielleicht ein bissel nach ihr schauen kann, denn wir wissen, sie wird das Leben ihrer Menschen Nora und Marcus gehörig auf den Kopf stellen. Wenn ihr mehr zu ihr erfahren wollt, schaut auf ihrem Instagram-Account @auris_adventures vorbei.

Fräulein Veilchenlila

Aimée Ruby, unsere Kleinste im Bunde, die Waldelfe und Katzenflüsterin. Sie zieht zu Sina und Birgit in die Pfalz und genießt ein Leben mit zwei Samtpfoten und musikalischer Frühförderung mit Klavierbegleitung. Aber, man darf niemals vergessen, auch die bezaubernde kleine Ruby wird ein großer, starker Picard.

Herr Mondsteingrau

Apollinaire, kurz Poldi genannt, ist unser charmanter Herr Mondsteingrau. Er war schon immer der Schmusebär der Rasselbande. Aber nicht nur das zeichnete den kleinen Mann aus. Auch seine ruhige souveräne Art, mit der er neuen Situationen begegnete. Poldi zieht zu Sandra und Christian nach Bayern in die Nähe von Ulm. Und auch er hat schon seinen eigenen Instagram-Account @poldis_welt. Schaut mal vorbei.

Herr Ozeantürkis

Admiral Nelson war schon seit seiner Geburt etwas ganz Besonderes, optisch durch seine etwas dunklerere Schattierung und seinen Knick in der Rute. Der liebenswerte Kerl hat die weiteste Reise in den Süden und zieht zu Sabine und Matthias und ihren beiden Söhnen nach Kärnten in Österreich.

Fräulein Candypink

Alma, unser Bonner Citygirl mit eigenem roten Cabrio. Sie ist bereits jetzt der Star der Poppelsdorfer-Allee-Gang. Sie wohnt jetzt nämlich in Bonn bei Anne und Cornelius. Und an dieser Stelle möchte ich euch eine kurze Anekdote von Cornelius erzählen: „Alma auf dem Weg zum Promi-Status. Die Stadtreinigung fährt im Schritttempo durch den Park und aus dem Führerhaus schallt es fröhlich: „Guten Morgen, Alma!“

Fidelius, der Knalli, was ein süßer Typ! Was zunächst als „Knallkopf“ begann, entwickelte sich zu einem unglaublich liebenswerten Picardwelpen, der in der Lage ist, Herzen im Sturm zu erobern. Er zieht nach einem kleinen Abstecher über Bayern zu Christine und Uli in den Norden des Schwarzwaldes.

Unser lieber A-Wurf von der Holunderhofbande, wir wünschen uns, dass ihr viel Freude in eure Familien bringt und dass wir uns das ein oder andere Mal wiedersehen. Fühlt euch von uns geknuddelt!

Weitere Ausflüge

Weitere Ausflüge

Zwei unserer Buben – Poldi und Nelson – durften etwas länger bei ihrer Mutter bleiben, bis sie abgeholt wurden. Das gab uns die Zeit, weitere Ausflüge mit ihnen zu machen. So erkundeten wir mit Mama Scully und Tante Abby die nähere Umgebung des Holunderhofes. Sichtlich 

Fotos, Fotos, Fotos – 8

Fotos, Fotos, Fotos – 8

Nun ziehen unsere Welpen bald aus. Einer nach dem anderen wird den Holunderhof verlassen. Wir lassen sie mit einem weinenden und einem lachenden Auge gehen. Weinend, weil wir die Babys auf die Welt gebracht, sie mit all unserer Liebe groß gezogen haben und sie uns 

8 Wochen

8 Wochen

Die A-Bande hat ihren 8-Wochen-Tag gefeiert. Nun sind sie bereit, in ihre neuen Familien, die sich schon wahnsinnig auf die Kleinen freuen, zu ziehen.
Vorher gab es noch einen Tierarztbesuch. Die Welpen wurden gechippt und geimpft und es gab eine Blutentnahme für die DNA-Datenbank.
Am darauffolgenden Tag wurde der Wurf von einer Zuchtwartin und einer Zuchtwartanwärterin von Kopf bis Fuß begutachtet. Wir sind stolz auf das Ergebnis. Alle Welpen haben die Wurfabnahme gut gemeistert. Waren gelassen, neugierig und freundlich. Optisch wie auch vom Verhalten ein sehr homogener Wurf. Wir sind glücklich, dass die Verpaarung mit Idefix so tolle Welpen hervorgebracht hat.

Fräulein Himmelblau
Fräulein Sonnengelb
Fräulein Wiesengrün
Fräulein Veilchenlila
Herr Mondsteingrau
Herr Ozeantürkis
Fräulein Candypink
Herr Knallorange
Fotos, Fotos, Fotos – 7

Fotos, Fotos, Fotos – 7

Unsere Welpen sind 7 Wochen alt. Die Tobespiele unter den Geschwistern werden wilder. Auch wird das gesamte Gelände jetzt erkundet bis in die letzte Ecke des Welpenauslaufs. Es ist spannend zu sehen, in welch riesigen Schritten die Entwicklung jetzt voran schreitet. Die überraschendste Entwicklung war 

Erster Welpenausflug

Erster Welpenausflug

Mit sechs Wochen stand bei unseren Welpen ein Ausflug an. Also alle Welpen mit Mama Scully ins Auto gepackt und an den Waldrand gefahren. Sie haben ihre erste Autofahrt, wenn man die gleich am Tag der Geburt abzieht, wunderbar überstanden. Den Ausflug starteten wir mit 

7 Wochen

7 Wochen

Oh je, wie schnell die Zeit vergeht. Nun hatte die Bande schon ihren 7-wöchigen Geburtstag. Eine letzte Woche bleibt uns, dann ziehen die ersten bereits zu ihren neuen Familien. Alle wissen nun, welcher der Welpen bei Ihnen einziehen wird, und so können wir nun stolz ihre neuen Namen verkünden.

Ambra – Fräulein Himmelblau
Aponi – Fräulein Sonnengelb
Auri – Fräulein Wiesengrün
Aimée Ruby – Fräulein Veilchenlila
Apollinaire (Poldi) – Herr Mondsteingrau
Admiral Nelson – Herr Ozeantürkis
Alma – Fräulein Candypink
Arian – Herr Knallorange

Fotos, Fotos, Fotos – 6

Fotos, Fotos, Fotos – 6

Die Bande wächst gefühlt stündlich und es ist eine wahre Freunde, ihnen dabei zuzusehen 😉 Für uns Züchter natürlich unglaublich toll zu sehen, wie sie langsam immer mehr Fähigkeiten entwickeln. Rennen, Springen, Bellen … alles inzwischen kein Problem mehr.

6 Wochen

6 Wochen

Nun liegen nur noch zwei Wochen vor uns. Dann können unsere Welpen zu ihren Familien ziehen. Alle hatten sie inzwischen Besuch von ihren zukünftigen Menschen. Neugierig und aufgeschlossen begegneten sie ihren Menschen. Noch steht nicht fest, wer einmal zu wem einziehen wird. So wurden alle 

Fotos, Fotos, Fotos – 5

Fotos, Fotos, Fotos – 5

Unsere Babys werden groß. Was vorher noch niedlich tapsig herumlief, rennt nun fast schon koordiniert und sehr schnell durch den Garten. Der Welpenspielplatz wurde von allen furchtlos erobert und alles, was die Bande findet, wird wild bespielt.